#1

Admin

Deutschland

Sankt Augustin (ots) - Am Neujahrsnachmittag (01.01.2018) gegen  16.30 Uhr ist eine 65 Jahre alte Frau aus Sankt Augustin von einem  männlichen Täter unsittlich angefasst worden.

Einzel Fall #6/18

Der Unbekannte kam der Geschädigten auf dem Verbindungsweg zwischen den Häusern an der Straße "Im Spichelsfeld" in Sankt Augustin entgegen. Er sprach die 65-Jährige unter einem Vorwand an und bat sie, kurz zu warten. Der circa 25 Jahre alte Täter griff ihr an die Brust und entblößte dabei seinen Schambereich. Die Sankt Augustinerin wich zurück und schrie den Tatverdächtigen an. Ihre Schreie wurden von einem Anwohner, der sich gerade im Vorgarten aufhielt gehört. Der 78-jährige Zeuge kam hinzu und der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung der Südstraße. Anschließend kümmerte sich der Senior um die 65-Jährige und verständigte die Polizei. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung des Täters. Er wurde vom Opfer und Zeugen als deutschsprachiger, circa 25 Jahre alter und rund 175-180 cm großer Mann beschrieben. Der Tatverdächtige hat kurze dunkelblonde Haare und eine helle Hautfarbe. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, möglicherweise Lederjacke, und einer schwarzen Hose. Hinweise zur Identität der Person nimmt die Polizei in Sankt Augustin unter der Rufnummer 02241 541-3321 entgegen. Bereits am 22.12.2017 kam es in Sankt Augustin im Bereich der Siegstraße zu einer exhibitionistischen Handlung. Die Beschreibung des Täters, der seinen Schambereich gegenüber einer 18-Jährigen entblößt hatte, ähnelt der aktuellen Täterbeschreibung stark. Gegen 20.30 Uhr war die junge Frau aus Sankt Augustin mit ihrem Hund unterwegs, als der Unbekannte auf der Siegstraße zwischen den beiden Kreisverkehrsplätzen ohne Hose aus einem Gebüsch gesprungen war. Da der Hund der 18-Jährigen anschlug, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. (Bi)


OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: [email protected]


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Admin« (03.01.2018, 12:32)
309 Aufrufe | 1 Beiträge

Direkt antworten

Sicherheitscode