#2
Avatar

MP_Leser

Gast

es ist unerträglich was für ein Schrott in der MP zu lesen ist, schade für das Geld!

#1

Admin

Deutschland

die rot-grüne Redaktion sieht überall nur noch braune rechte Netzwerke

http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Armut-Kriegsgoetter-Neonazis-Polizeisprecher;art735,9786990#kommentare

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Armut-Kriegsgoetter-Neonazis-Polizeisprecher;art735,9786990#kommentare

Mainpost sieht braun! Nazi-Netzwerke in Unterfranken überall!

Rot-Grüne Redaktion der Mainpost wittert neue Nazi-Story zur Steigerung ihrer Auflagen

Neue Verschwörungstheorien um rechte braune Neonazi Netzwerke in Unterfranken

 

So kennt man die Mainpost, das objektive seriöse politisch neutrale Blatt aus Würzburg mit seinen politisch objektiven Redakteuren wie JUNG und STAHL und Co.

Diese wittern an jeder rechten Ecke ein neues Neonazi-Netzwerk, mal mit und mal ohne AfD Beteiligung.

Wenn man sich die Kommentare der Leser dazu durchliest, stellt man schnell fest, das glauben alleine die Redakteure oder versuchen es den Lesern glaubhaft zu machen, aber der gebildete Leser weiß es besser - alles erfunden! FAKE NEWS!

 

Beispielkommentare:

 

"Es wäre schön gewesen, wenn die antifa neulich auch im ringpark herumgetanzt wäre und die 15-jährige vor den "schutzsuchenden" beschützt hätte. - 39 Likes

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Armut-Kriegsgoetter-Neonazis-Polizeisprecher;art735,9786990#kommentare
© Main-Post 2017"

 

Außer "Tanzen", Gewalt und Zerstörungswut haben diese Chaoten nunmal nichts drauf.

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Armut-Kriegsgoetter-Neonazis-Polizeisprecher;art735,9786990#kommentare
© Main-Post 2017

 

Das wäre sicher sinnv0ller gewesen als beim Gipfel in Hamburg wahllos Autos anzuzünden, einen Millionenschaden zu verursachen und Polizisten zu verletzen!

Quelle: http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Armut-Kriegsgoetter-Neonazis-Polizeisprecher;art735,9786990#kommentare
© Main-Post 2017

Dass es aber hunderte wenn nicht tausende Symphatisanten der linksextremistischen Antifa in Würzburg und Unterfranken gibt und hier ein riesengroßes Netzwerk an Extremisten und Radikale im linken Bereich sich ansammeln und teils Straftaten verüben, darüber wird verschwiegen, denn es besteht wie wir erfahren haben große Nähe zu der vom Verfassungsschutz beobachteten Organisation Antifa.

Bereits die Universität in Würzburg ist davon befallen aber auch in der Jugend breitet sich die linksextremistische Organisation aus mit ihrem Parteiblatt der Mainpost.

Da kommen so paar Möchte-Gern-Soldiers genau richtig um ein neues Neonazi Netzwerk zu erfinden.

Kennen tun die Leser solche Verschwörungen der Mainpost bereits genüge, mal sind Funktionäre der AfD angeblich darin verwickelt und mal nicht, die selbst ernannten Nazi-Jäher der Mainpost sehen überall rot - Korrektur braun!

Als seriöses objektives und politisch neutrales Presseblatt ist die Mainpost so nicht mehr für die Öffentlichkeit wahrnehmbar.

 

 

 

 

 

1074 Aufrufe | 2 Beiträge

Direkt antworten

Sicherheitscode